Mittwoch, 22. August 2012

Virtuelle Freundschaften und Beziehungen

Sei es eine virtuelle Plattform, Welt oder Spielumgebung.Wir alle haben über Jahre hinweg unzählige Menschen kennengelernt und durften unglaubliches zusammen erleben. Sei es die Erkundung von fremden Welten, den erbitterten Kampf um den Sieg oder den unzähligen hitzigen Diskussionen auf Foren und Blogs.

Irgendwie passiert es immer, man rauft sich zusammen und beginnt sich irgendwann besser zu verstehen. Gemeinsame Interessen und Vorstellungen, haben nicht zu selten interessante Freundschaften oder gar Beziehungen geschnürt.

Aber wie viel sind sie wirklich wert, wenn man sich nicht real, sondern nur virtuell kennt?

Diese Frage habe ich mir die letzten Tage auch gestellt und mal darüber nachgedacht wen ich den so alles überhaupt kennen oder gar lieben gelernt habe. Das waren nicht gerade wenige, wenn man es genau nimmt sicher um die 10-20 Personen die ich in meiner Internet-Zeit kennengelernt habe. Mit einigen hatte man sogar so engen Kontakt das es gern mal ins RL überging.

Jedoch 8 Jahre nach meinem ersten Kontakt mit den virtuellen Welten im Internet, ist es doch erstaunlich mit wie wenigen Personen man überhaupt wirklich noch in Kontakt oder Beziehung steht.

Für mich sind die einzigen wirklichen permanenten Bekanntschaften in Netz ein Pärchen aus WoW das mich mal zu sich nach Hause eingeladen hatte, ein Typ den ich noch aus der Schule kenne und meine damalige beste RL Freundin aus meiner alten Umgebung. Oh und ein Autor nicht zu vergessen, mit dem ich per E-Mail regelmäßig kleine Kurzgeschichten austausche.

Natürlich läuft man hin und wieder irgendwo im Netz alten Gesichtern über den Weg, aber anscheinend hat das trotz ereignisreicher Abenteuer und Erlebnisse nicht dazu beigetragen den Kontakt auch weiter aufrecht zu erhalten.

Zugegeben, ich gebe mir auch keine Mühe den Kontakt mit allen Aufrecht zu erhalten. Wenn ich merke das Personen die ich mag keine Eigeninitiative und Interesse zeigen, fliegen sie nach meinen ersten Aufrechterhaltungsversuchen wieder aus dem Adressbuch bzw. dann auch aus der Freundesliste.

Zusammengefasst finde ich es schon ziemlich interessant aber auch traurig wie wenig Interesse die meisten aufbringen, weiterhin mit anderen in Kontakt zu stehen. In meiner SL Freundesliste mag ich zwar die ein und andere Person besonders gern. Aber realistisch betrachtet könnten diese bereits nach zwei Jahren nichts weiter als schöne Erinnerungen sein.

Man kann von daher sagen, das Internet ist nicht nur schnelllebig, sondern hier werden Beziehungen und Bekanntschaften ein ganz anderer Wert beigemessen, als im wirklichen Leben. Beginnt hier doch schon für viele die Definition von Freundschaft bei einem Klick auf “Freundschaftsantrag” auf Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen