Samstag, 21. Juni 2014

SecondLife und das Rollenspiel

Es gibt wohl kaum eine bessere Plattform als SL um zu einem Rollenspiel die passende Umgebung samt Spielmechanik zu realisieren. Der Fantasie und Ideen sind dank der Möglichkeit eigenen Inhalt zu kreieren, fast keine Grenzen auferlegt. Somit wäre SecondLife eigentlich die beste Plattform um jedwede Art von Rollenspiel zu betreiben, doch gerade in Verbindung mit SecondLife hat das RP so seine Kehrseite.

Der größte Teil der Rollenspieler in SecondLife sind oder waren zuvor keine Rollenspieler und kennen von daher nicht die verschiedenen Regeln, Feinheiten und Grundlagen. Es sind zum größten Teil Chatter, die in die virtuelle Welt fanden und begeistert anfingen sich in ihre zweite Identität einzuleben, wodurch sie mit dem Rollenspiel nun eine weitere Möglichkeit fanden ihren Interessen und Fantasien nachzugehen und sich selbst weiter auszudrücken.

Dagegen spricht nichts, allerdings interessiert es den Großteil leider nicht, was ein Rollenspiel eigentlich ausmacht, welche Dinge man beachten sollte um vernünftig miteinander spielen zu können. Wodurch, es wohl auf keiner anderen Plattformen zu mehr Konflikten in Verbindung mit Rollenspiel kommt, als in SecondLife.

Aus diesem Grund möchte ich mit einer kleinen Artikelreihe beginnen, in welcher ich regelmäßig auf verschiedene Punkte des Rollenspiels eingehen werde und erzählen möchte was hier besonders schief läuft oder auch mich einfach nur stört.

Von daher wird die Artikelreihe selbstverständlich viele Subjektive Eindrücke enthalten und sich auch mit Dingen beschäftigen die für gutes Rollenspiel zwar förderlich, aber dennoch nicht zwingend erforderlich wären.

Ich wünsche von daher im voraus, allen die diesen Beitrag finden viel Spaß und freue mich selbstverständlich über eure Meinungen und Gedanken zu den verschiedenen Themen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen